SBS2003 -> 2012 R2 Migration, Domäne nicht verfügbar trotz FSMO Transfer, SYSVOL Replication

Nach dem Transfer aller FSMO-Rollen und erfolgreichem Check per

netdom query fsmo

sowie geglückter sonstiger AD-Migration scheint der „neue“ 2012R2 nicht als DC und GC zu agieren. Ein DNS Problem war es nicht. Ein

dcdiag /test:replications

zeigt jedoch, dass die Replikation verzögert ist. Grund: Das SYSVOL Verzeichnis, das zum Start des neuen DC auch repliziert werden muss, wird wegen möglichen Inkosistenzen von Datenbanken nicht repliziert. Außerdem zeigt

net shares

nicht die „SYSVOL“ Freigabe. Ferner gibt

dcdiag /v /test:Advertising /test:SysVolCheck

an, dass der DC sich nicht als GC anbietet.

Lösung:

Auf dem alten Server:

net stop ntfrs

HKEY_LOCAL_MACHINESystemCurrentControlSetServicesNtFrsParametersBackup/RestoreProcess at Startup
BurFlags auf D4

net start ntfrs

Auf dem neuen 2012:

net stop ntfrs

HKEY_LOCAL_MACHINESystemCurrentControlSetServicesNtFrsParametersBackup/RestoreProcess at Startup
BurFlags auf D2

net start ntfrs

Danach läuft die Replikation durch, das SYSVOL Share wird angelegt und der neue DC als GC hochgestuft und damit die Domäne „erreichbar“.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.